haus 2

das kellergeschoss im haus 2 war 11 jahre im rohbau für den ausbau des wellnessbereiches vorbereitet. wir haben, in enger abstimmung mit den eigentümern, eine durchgehende gestaltung umgesetzt. der an uns ausgesprochene wunsch der bauherren nach einer warmen atmosphäre – gleichwohl klaren und reduzierten innenarchitektur – ist gelungen umgesetzt. das motto, „weniger ist mehr“ ist hier sichtbar gebaut. insbesondere die lichtgestaltung konnte diesem anspruch gerecht werden. eine ursprünglich nur für den außenbereich entwickelte wandleuchte von bega aus iserlohn konnte auf die notwendige schutzklassifizierung IP 64 (geschützt vor eindringendem wasser bei vorrübergehender flutung) für schwimmbäder umgerüstet werden. hier konnte bega made in germany qualitäten in die tat umsetzen. die leuchte ist in höhe und breite auf die wandfliese abgestrimmt und taucht das hallenbad in eine gedämpfte amosphäre. im ergebnis steht ein hallenbad mit angeschlossener sauna in ruhigen, harmonischen materialien. die räume erfüllen das bedürfniss nach rückzug und ruhe.